Am Sonntag morgen um 07:00 Uhr ging es mit insgesamt 6 Feuerwehrautos aus der VG St.Goar-Oberwesel zum Fahrsicherheitstraining nach Koblenz.

Teilnehmende Feuerwehrfahrzeuge waren TSF-Ws, das LF 8/6, das DLK 18/12, das MZF2 und das TLF 3000. Teilweise führen diese Fahrzeuge Wasser bis zu 3.000 Litern mit sich. Um so interessanter war es für uns, wie sich die Fahrzeuge im Extremfall verhalten. Fahrsicherheitstraining1

Auf der Teststrecke des ADAC‘s wurden unter anderem…

- Schwerpunkte zur Unfallvermeidung durch Rangieren
- Fahrsicherheit und Fahrdynamik
- Behandlung kritischer Fahrsituationen
- Bremsmanöver unter anderem bei Glätte
- Schwerpunktverlagerung bei Beladung bzw. Anbaugeräten (z.B. Wassertank etc.)
- Grenzen der Fahrphysik
- Tipps und Tricks zur aktiven Stressbewältigung

...den Teilnehmern der Orts- und Stützpunktwehren nähergebracht.

Das freiwillige Training hat wieder einmal mehr Sicherheit für die zahlreichen Einsatz- und Übungsstunden, aber auch für den Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Verbandsgemeinde gesorgt.

Wir von der Feuerwehr Niederburg sprechen ein dickes Dankeschön an die Firma Magirus und der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel aus, die das ganze Training ermöglicht haben.